Web

 

Telecom Italia mit weniger Überschuss in 2004

25.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der italienische Telecomkonzern Telecom Italia hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinnrückgang verbucht. Der Überschuss sei um 34,5 Prozent auf 781 Millionen Euro gefallen, teilte das Unternehmen gestern Abend in Mailand mit. Von AFX News befragte Analysten hatten mit einem Wert in der Spanne von 786 Millionen bis 1,471 Milliarden Euro gerechnet. Der Vorjahreswert war durch außerordentliche Steuereffekte erhöht.

Der Umsatz stieg in Jahresfrist um 1,3 Prozent auf 31,24 Milliarden Euro, verfehlte allerdings ebenfalls die Schätzungen der Experten, die mit 31,29 bis 31,47 Milliarden Euro gerechnet hatten. Dabei konnte Telecom Italia eigenen Angaben zufolge vor allem von seinem Mobilfunkgeschäft und der Expansion im Breitbandmarkt profitieren. Die Mobil-Tochter Telecom Italia Mobile SpA (TIM) hatte zuvor einen Gewinnanstieg gemeldet.

Der operative Gewinn legte um 6,1 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro zu und lag im Rahmen der Schätzungen. (dpa/tc)