Web

 

Telecom 99: Hasso Plattner sieht überall Portale

15.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - SAP-Mitgründer Hasso Plattner hat auf der Telecom 99 seine Vision einer portalisierten Welt geschildert. "Portale werden den Desktop beherrschen, den Laptop und andere uns umgebende Computer-Geräte bis hin zum Handy, mit denen wir auf Anwendungen zugreifen können", glaubt der Unternehmenssprecher. Plattner erwartet künftig eine Vielzahl von Portalen, die wiederum ineinander greifen. "Wir werden Anwendungen nicht mehr über ein Icon auf dem Windows-Desktop, sondern über ein Portal starten", so Plattner.

In Zeiten des Internet könne auch die kleinste Firma zum Global Player werden, so der SAP-Vorstand. Eine bloße Website genüge dazu aber nicht. "Es geht um die ganze Darstellung des Unternehmens, seiner Produkte. Man braucht hochauflösende Technologie, wenn man eine ausreichende Menge an Business-to-business-Informationen austauschen will."

Die eigene Branche sieht Plattner hier prädestiniert. "Software kann man über das Internet verkaufen - wir werden das im kommenden Jahr auch tun. Wir werden alle Produktpräsentationen und auch kostenlose Testsysteme ins Netz stellen". Auf viele andere Produkte lasse sich dies leider nicht ohne weiteres übertragen, räumte Plattner ein.