Web

 

Telecom 99: Cisco - Kaufrausch ohne Ende

12.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Netzwerk-Company Cisco Systems will auch weiterhin kräftig zukaufen. CEO (Chief Executive Officer) John Chambers kündigte für das kommende Jahr Pläne für mehr als 20 Akquisitionen mit einem geschätzten Gesamtvolumen von zehn Milliarden Dollar (in Aktien und bar) an. "Ich hoffe, daß wir auch weiterhin 20 bis 25 Firmen pro Jahr übernehmen werden. Unsere Ausgaben für Forschung und Entwicklung [F&E] sind von sieben auf 13,5 Prozent der Einnahmen gestiegen", erklärte Chambers. Eine eigenwillige F&E-Definition - was Ciscos Ingenieure nicht aus eigener Kraft schaffen, das wird schlicht zugekauft.

"Wir werden in den Bereichen Daten-, Sprach- und Video-Integration sowie Support-Strukturen und Software aggressiver vorgehen und auch mehr Start-ups in Europa und Asien schlucken", erklärte Chambers weiter. In den vergangenen sechs Jahren hatte Cisco insgesamt 40 Unternehmen übernommen. Bis 2003 sollen die Umsätze des Herstellers 20 Milliarden Dollar betragen (letztes Fiskaljahr: 12,15 Milliarden).