Web

 

Telecom 99: AVM setzt DSL und ISDN auf eine Karte

11.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Berliner ISDN-Spezialisten von AVM präsentieren auf der Telecom 99 in Genf in dieser Woche erstmals eine Controller-Karte, mit der sich ADSL (Advanced Digital Subscriber Line, in Deutschland derzeit ausschließlich bei der Telekom als "T-DSL" im Angebot) und ISDN (Integrated Services Digital Network) gleichzeitig nutzen lassen. Dazu beherbergt die 32-Bit-PCI-Karte einen eigens entwickelten VLIW-Prozessor (Very Large Instruction Word), der laut Hersteller auch genügend Leistungsreserven für künftige ISDN- und DSL-Protokolle bietet. Alle digitalen Protokolle sowie die Ansteuerung der physikalischen Ebene 1 sind laut Hersteller als ladbare Software sowie als Softmodems implementiert. Dies soll den Anwendern die nahtlose Integration in aktuelle Betriebssysteme wie Windows NT, Linux und Netware sichern und zudem eine einfache und reibungslose Aktualisierung auf den jeweils neuesten Systemstand

ermöglichen.