Web

 

Telco-Analyst Grubman gerät erneut unter Beschuss

20.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die NASD (National Association of Securities Dealers) bereitet offenbar eine Klage gegen Salomon Smith Barney und deren früheren Telco-Staranalysten Jack Grubman vor. Die Anschuldigungen beziehen sich auf dessen positive Bewertungen für das inzwischen insolvente TK-Unternehmen Winstar Communications, berichtet das "Wallstreet Journal" unter Berufung auf informierte Kreise. Dem Artikel zufolge hat die nationale Vereinigung der Wertpapierhändler bereits Grubman und die Citigroup-Tochter darüber in Kenntnis gesetzt, dass ab Montag mit einer Klage zu rechnen sei.

Die NASD verdächtigt Grubman, Winstar-Aktien zum Kauf empfohlen zu haben, obwohl er über die Finanzprobleme des Kunden Bescheid gewusst habe. Zudem soll der Staranalyst das Unternehmen noch Anfang vergangenen Jahres unterstützt haben, als sich die Krise der Firma bereits deutlich abzeichnete. Eine Sprecherin von Salomon Smith Barney erklärte, ihr Unternehmen werde die Ermittlungen unterstützen, betonte jedoch, es sei nie Ziel der Investment-Bank gewesen, die Anleger zu täuschen.

Außer der NASD beschäftigt sich noch der New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer mit der Investmentbank. Die Ermittlungen laufen dabei in zwei Richtungen: Zum einen interessiert Spitzer, ob Staranalyst Grubman die von der Bank betreuten Kunden mit allzu positiven Ratings unterstützt hat. Außerdem untersucht der Staatsanwalt, ob die Citigroup-Tochter und insbesondere Grubman den ehemalige Worldcom-CEO Bernard Ebbers und andere Top-Manager mit günstigen Erstemissionsaktien versorgt hat (Computerwoche online berichtete).

Auch im Winstar-Fall ruht die Last der Anschuldigungen nicht allein auf Grubmans Schultern. Der Analyst hatte nach eigenen Angaben bereits Anfang April vergangenen Jahres geplant, die Aktie herabzustufen. Dies sei ihm jedoch von oben verboten worden. Möglicher Grund für die Stallorder könnte ein ausstehendes oder umstrukturiertes Darlehen von Citigroups Kreditsparte gewesen sein, vermuten die Ermittler. (mb)