Web

 

Ted Waitt gibt Chairman-Posten bei Gateway auf

19.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vor 20 Jahren gründete Ted Waitt auf einem Bauernhof in Iowa Gateway (2000) und machte die Firma über die Jahre zum drittgrößten PC-Bauer der USA nach Umsatz. Auf der heutigen Hauptversammlung kündigte der inzwischen 42-jährige Firmengründer an, er werde sein Amt als Vorsitzender des Verwaltungsrats (Chairman of the Board) niederlegen. Waitt bleibt aber weiterhin größter Investor von Gateway.

Zu seinem Nachfolger auf dem Chairman-Sessel wurde Richard Snyder bestimmt, der dem Gremium seit 1991 angehört und von Januar 1996 bis August 1997 auch Gateways President und Chief Operating Officer war. Hauptberuflich ist Snyder derzeit CEO (Chief Executive Officer) von Ardesta, einem Hersteller kleiner Technikprodukte in Ann Arbor, Michigan.

Ted Waitt will sich künftig verstärkt um Investitionen kümmern, speziell in den Bereichen Nano- und Biotechnologie. Außerdem wolle er der vor zwölf Jahren gemeinsam mit seiner Frau Joan gegründeten Waitt Family Foundation mehr Zeit widmen, sagte der Gateway-Gründer dem "Wall Street Journal". Die Stiftung finanziert unter anderem das von IBM und National Geographic betriebene "Genopgraphic Project" (Computerwoche.de berichtete) mit. (tc)