"Handelsblatt"

Technologie-Vorstand Kozel verlässt die Telekom

18.11.2011
Die Deutsche Telekom verliert laut einem Pressebericht ihren Technologie- und Innovationschef Edward Kozel.
Edward Kozel schmeißt hin - um Innovationen will sich künftig René Obermann persönlich kümmern...
Edward Kozel schmeißt hin - um Innovationen will sich künftig René Obermann persönlich kümmern...
Foto: Deutsche Telekom AG

Der gebürtige Amerikaner und frühere Cisco-Manager wolle den Konzern zum Jahreswechsel verlassen, schreibt das "Handelsblatt" am Freitag unter Berufung auf Unternehmenskreise. Demnach habe Kozel den Aufsichtsrat gebeten, seinen bis 2015 laufenden Vertrag vorzeitig zu beenden. Das Gremium werde am 15. Dezember darüber entscheiden. Einen Nachfolger wolle der Telekom-Chef René Obermann nicht suchen. Er wolle das wichtige Thema Innovationen künftig selbst in die Hand nehmen, schreibt das Blatt. Die Telekom wollte sich auf Anfrage der Zeitung nicht zu den Personalien äußern.

Kozel, der erst seit 18 Monaten bei der Telekom arbeitet, ist dem Blatt zufolge an den starren Strukturen und langsamen Prozessen der Telekom gescheitert. Aber auch Vorstand und Aufsichtsrat sollen dem "Handelsblatt" zufolge unzufrieden mit seiner Arbeit gewesen sein. Er habe zwar gute Ideen gehabt, aber sie nicht in konkrete Produkte umsetzen können, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Insider. (dpa/tc)