Der Führungstipp

Teamleiter in der Klemme

08.03.2013
"Als Teamleiter stoße ich derzeit an meine Grenzen. Am liebsten würde ich die internen Arbeitsabläufe straffer durchorganisieren und besser kontrollieren, fürchte aber, dass ich mich dann verzetteln könnte und meine Aufgaben kaum bewerkstelligen kann. Wo anfangen? Was kann ich besser machen?"
Ulrike Rheinberger, peak8: "Mehr Kontrolle ist meist keine gute Lösung."
Ulrike Rheinberger, peak8: "Mehr Kontrolle ist meist keine gute Lösung."
Foto: Privat

Ulrike Rheinberger, Geschäftsführerin von peak8 Coaching, rät zu folgender Vorgehensweise: "Wer als Teamleiter Veränderungen von oben herab diktiert, riskiert, dass der Widerstand der Mitarbeiter so groß ist, dass sie Neuerungen nur schleppend umsetzen, tausend Gründe finden, warum das Neue nicht funktioniert und viel Energie in den Flurfunk investieren. Besser wäre es, die Mitarbeiter von Anfang an einzubinden. Mehr Kontrolle ist leider meist keine Lösung. Mitarbeiter wollen einen Arbeitsbereich, in dem sie eigenverantwortlich handeln können.

In kleinen Gruppen bis zu fünf Mitarbeitern lässt sich das gesamte Team in die Umgestaltung einbeziehen, bei größeren Teams ist es dagegen zweckmäßig, eine kleine Steuerungstruppe zusammenzustellen, an die Aufgaben delegiert werden und die Detailfragen mit den anderen Mitarbeitern abstimmen. Für die Steuerungstruppe picken Sie sich aus Ihrem Team die richtigen Verbündeten heraus: Wer leidet am meisten an den Problemen und würde am meisten von Verbesserungen profitieren? Wer im Team hat positiven Einfluss auf die anderen Teammitglieder?

Picken Sie sich als Chef bei anstehenden Veränderungen die richtigen Mitarbeiter als Verbündete heraus.
Picken Sie sich als Chef bei anstehenden Veränderungen die richtigen Mitarbeiter als Verbündete heraus.
Foto: macroman, Fotolia.com

Und ab da erarbeiten nicht Sie, sondern Ihr Team die Verbesserungsvorschläge und die Umsetzung. Ihre Rolle als Teamleiter ist nun die des Treibers, des Moderators, des Feedback-Gebers, des Schlichters bei Konflikten. Und natürlich treffen Sie die letzten Entscheidungen."

Hier gibt noch mehr Führungstipps