Web

 

TDS schreibt positives Betriebsergebnis

16.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Neckarsulmer IT-Dienstleister TDS Informationstechnologie AG konnte sein operatives Ergebnis im ersten Geschäftsquartal 2002 trotz Umsatzrückgang verbessern. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) wies das Unternehmen einen Gewinn von 400 000 Euro aus. Im Vorjahreszeitraum hatte TDS noch ein Ebit-Verlust von 1,3 Millionen Euro geschrieben. Die Neckarsulmer profitierten nach eigenen Angaben von Kosteneinsparungen im Verwaltungsbereich und dem Ausbau der margenstarken Sparte Application-Hosting. Der Bereich verzeichnete ein Umsatzwachstum von 10,3 Prozent auf 10,7 Millionen Euro. Die Einnahmen im Beratungsgeschäft gingen dagegen um rund 29 Prozent von 20,6 Millionen auf 14,7 Millionen Euro zurück. Der Gesamtumsatz sank von 30,3 Millionen auf 25,4 Millionen Euro.

Wie das Unternehmen mitteilte, wurde die geplante Aufstockung von IT-Beratern aufgrund der anhaltend schwachen Nachfrage nach IT-Consulting nicht forciert. TDS erwartet daher im Geschäftsjahr 2002 einen gegenüber dem Vorjahr (bereinigt um die Umsätze veräußerter Gesellschaften) gleichbleibenden Gesamtumsatz von zirka 112,5 Millionen Euro und ein deutlich positives Ebit-Ergebnis. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr 2001 Anfang April hatten die Neckarsulmer noch einen Gewinn von acht Millionen Euro anvisiert. Aufgrund der strategischen Neuausrichtung auf die Geschäftsfelder Application-Hosting und IT-Consulting hatte TDS damals noch mit Einnahmen von 123 Millionen Euro gerechnet (Computerwoche online berichtete). Im vergangenen Jahr hatte TDS den Hardware-Handel verkauft, seine US-Aktivitäten eingestellt und sich von

Minderheitsbeteiligungen sowie dem damaligen CEO Peter Eisenbacher getrennt. (mb)