Web

 

TCS steigert Gewinn um 72 Prozent

20.04.2006
Auch der Umsatz hat im vierten Quartal sowie im Geamtjahr kräftig zugelegt.

Indiens größter IT-Dienstleister, Tata Consultancy Services (TCS), hat für sein Ende März abgelaufenes viertes Geschäftsquartal 2005 hervorragende Ergebnisse vorgelegt: Die Einnahmen kletterten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 44 Prozent auf 836,5 Millionen Dollar. Der Nettogewinn legte sogar um 72 Prozent auf 181,4 Millionen Dollar zu.

Für das Gesamtjahr verbuchte TCS ein Umsatzplus um 36 Prozent auf 2,97 Milliarden Dollar. Der Nettoprofit verbesserte sich gegenüber 2004 um 41 Prozent auf 649,2 Millionen Dollar. Insgesamt 330 Kunden konnte der Offshore-Spezialist im vergangenen Jahr hinzugewinnen, 89 davon im vierten Quartal. Einer der Deals hat Firmenvertretern zufolge ein Vertragsvolumen von 550 Millionen Dollar. Weitere Details will der IT-Dienstleister noch nicht verraten. Indischen Medien zufolge solle es sich um einen Auftrag über Softwareentwicklung und -wartung für die Citigroup handeln.

Auch mit seiner aggressiven Akquisitionspolitik hat TCS im vergangenen Jahr Schlagzeilen gemacht. Allein im November übernahm der IT-Dienstleister den chilenischen BPO-Anbieter Comicrom sowie den australischen Spezialisten für Bankensoftware, Financial Network Services. (sp)