Web

 

Tausende beobachten Nashorn-Geburt in Großbritannien im Internet

06.03.2007
Zum ersten Mal hat ein Nashorn unter Beobachtung der weltweiten Internetgemeinde Nachwuchs bekommen.

Tausende von Tierfans schauten zu, als die Rhinodame "Sita", die bis 2002 im Berliner Zoo lebte, am Montagabend ein weibliches Kalb zur Welt brachte, berichtete die britische BBC am Dienstag. Die Geburt sei reibunglos verlaufen, das Neugeborene habe bereits seine ersten Schritte gemacht, berichteten Pfleger des Tierparks in der südenglischen Stadt Paignton. Schwarze Nashörner sind in der Natur vom Aussterben bedroht.

Tausende hatten die 16-jährige trächtige Sita seit Wochen beobachtet. Mit der Geburt war bereits Anfang Februar gerechnet worden. Die Live-Übertragung der Zoo-Geburt ist nach Angaben des Tierparks eine Weltpremiere. Der 23-jährige Vater des noch unbenannten Babys heißt "Kingo", wiegt 1,8 Tonnen und wohnt im Nachbargehege. Die Webcam-Aktion gehört zu den Bemühungen der BBC und britischer Naturschützer, die Öffentlichkeit auf bedrohte Tierarten aufmerksam zu machen. (dpa/tc)