Handbuch Filesharing

Tauschbörsen und das böse Erwachen

Renate Oettinger ist Diplom-Kauffrau Dr. rer. pol. und arbeitet als freiberufliche Autorin, Lektorin und Textchefin in München. Ihre Fachbereiche sind Wirtschaft, Recht und IT.

Zu ihren Kunden zählen neben den IDG-Redaktionen CIO, Computerwoche, TecChannel und ChannelPartner auch Siemens, Daimler und HypoVereinsbank sowie die Verlage Campus, Springer und Wolters Kluwer.
Nach wie vor laden Kinder und Jugendliche illegal Musik aus dem Internet herunter - mit fatalen Folgen für die Eltern.

Noch immer nutzen viele Kinder und Jugendlichen die Tauschbörsen im Internet, um illegal raubkopierte Musik herunterzuladen oder selbst anzubieten. Die Folge sind oft genug teure Abmahnungen: Die Betroffenen fallen aus allen Wolken, die Eltern erst recht. Seit Kurzem gibt es von Rechtsanwalt Christian Solmecke das kostenlose PDF-Buch "Handbuch Filesharing - ein Leitfaden für Eltern".

Quelle: Fotolia, G. Sanders
Quelle: Fotolia, G. Sanders
Foto: Fotolia, G. Sanders

Die Medienkonzerne wehren sich - gegen die millionenfach illegal in den Online-Tauschbörsen angebotenen Songs, Hörbücher, Computerspiele und Filme. Was viele Kinder und Jugendliche nicht wissen: Wenn sie in einer Tauschbörse Copyright-geschütztes Material herunterladen oder selbst zur Vervielfältigung anbieten, so hinterlassen sie einen deutlichen "Fingerabdruck". Auch noch Wochen später ist es speziellen Online-Agenturen möglich, Tauschbörsen-Aktivitäten direkt zur IP-Adresse und damit zum eigenen Computer nachzuverfolgen.

Die Folge sind teure Abmahnungen der beauftragten Rechtsanwaltskanzleien, die den Betroffenen ohne jede Vorwarnung zugestellt werden. Eine hohe Kostennote der Anwälte im Verbund mit einer Unterlassungserklärung, die zu unterschreiben ist: Die Betroffenen sind schockiert - und die Eltern erst recht. Somecke: "Viele Familien wissen nicht, wie sie auf eine Abmahnung reagieren sollen. Völlig falsch ist es, eine Abmahnung einfach zu ignorieren. Ebenso falsch ist es, einfach alles zu bezahlen und die Unterlassungserklärung ohne Modifikation zu unterschreiben."