Speicher aus der Cloud

Taugt Storage as a Service als Alternative?

Martin Bayer
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; mitverantwortlich für die Entwicklung von Themenschwerpunkten; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Email:
Connect:

Anwender sind noch skeptisch

Dass er das tun wird, bezweifeln manche Experten - gerade im Firmenumfeld. "Backup ist ein Thema, bei dem viele Unternehmen die Hardware und die Daten weiter gern im Haus haben", sagt beispielsweise Marcus Schneider, Director Product Marketing für die Storage-Lösungen von Fujitsu Technology Solutions. Allerdings würden sich die Verantwortlichen verstärkt nach Dienstleistern umsehen, die die Betreuung dieser Backup-Systeme beim Kunden übernehmen. Managed Storage sei die Lösung für Kunden, die sich zwar nicht um die Standardaufgabe Backup kümmern, aber ihre Daten im Haus behalten wollen.

Angesichts der durchaus spürbaren Skepsis vieler Anwender werden die Storage-as-a-Service-Anbieter noch hart daran arbeiten müssen, das Vertrauen der potenziellen Kunden zu gewinnen. Das hat man in anderen Bereichen ebenfalls gesehen, beispielsweise bei Software as a Service. Fällt der Online-Service einmal aus, schlägt das meist hohe Wellen, da in aller Regel auf einen Schlag viele Firmen davon betroffen sind. Da spielt es dann häufig keine Rolle, dass die Ausfallsicherheit von Applikationen, die on Premise im eigenen Haus betrieben werden, oft schlechter ist als die von Online-Services.

Obwohl die Anbieter von Online-Backups darauf bedacht sind, keine Daten zu verlieren, sind auch sie nicht gegen Pannen gefeit. Beispielsweise hat Storage-Service-Spezialist Carbonite im Jahr 2007 Online-Backups von rund 7500 Kunden verloren. Schaden sei jedoch nur in wenigen Fällen entstanden, wiegelten die Verantwortlichen ab. Mittlerweile liegt der Fall vor einem Gericht in Boston. Carbonite macht fehlerhafte Systeme des Hardwarelieferanten Promise für die Pannen verantwortlich. Promise kontert, Carbonite habe die Systeme nicht richtig implementiert. Den Kunden, die damals ihre Daten eingebüßt haben, hilft der Streit indes wenig.

Newsletter 'Server+Storage' bestellen!