Web

 

Tata Consultancy geht an die Börse

30.07.2004

Indiens größter Softwareexporteur Tata Consultancy Services (TCS) hat am gestrigen Donnerstag mit dem auf bis zu 1,2 Milliarden Dollar geschätzten Börsengang begonnen. Medienberichten zufolge gingen am Eröffnungstag bereits 50,5 Millionen Gebote für die insgesamt 55,45 Millionen IPO-Aktien ein (Initial Public Offering), das entspricht einem Anteil von 13 Prozent. Finanzexperten hatten allerdings erwartet, dass das Angebot innerhalb von Minuten überzeichnet ist. Dies war nur bei der für institutionelle Anleger reservierten Tranche von 60 Prozent der Fall, wenn auch erst nach drei Stunden.

Inzwischen sind auch die für Kleinanleger gedachten Papiere überzeichnet, ein Großteil der Gebote liegen jedoch am unteren Ende der Bookbuilding-Spanne von 775 bis 900 Rupies (etwa 16,76 bis 19,46 Dollar). Die Zeichnung der Aktien geht allerdings noch bis zum 5. August weiter. (mb)