Gadget des Tages

Tastaturen von Matias - Tipp mich, bitte!

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Die Besitzer des iPhones gewöhnen sich mit der Zeit an das Tippen auf der Touchscreen-Tastatur. So schnell wie auf einem normalen Keyboard klappt es aber selten. Mit den Tastaturen von Matias lässt sich das Problem umgehen.

Unerfahrene Nutzer von Smartphones im Allgemeinen und des iPhones im Besonderen kennen das Problem: Versucht man eine Nachricht auf dem Touch-Display einzutippen, kommen schnell ein paar Minuten zusammen bis der Text fertig ist. Das Problem kann man umgehen, indem das Mobiltelefon an die neuen Tastaturen vom kanadischen Hersteller Matias angedockt wird.

Das Matias Keyboard hat einen Anschlussbereich für das iPhone. Möchte der Nutzer zwischen PC oder Mac und iPhone wechseln, genügt ein Klick auf den dafür vorgesehenen Knopf. Die Tastatur wird in vier Versionen angeboten: One, Slim One, Tactile und Blackberry.

Bei der Standard-Tastatur One, befindet sich zwischen Ziffern- und Tastaturblock eine Dockingstation, auf die das iPhone gelegt wird. Die Slim-Variante besitzt keinen Ziffernblock und das Smartphone wird an ein zusätzliches Dock, dem sogenannten MiniRizer, angeschlossen, so dass es auch für Linkshänder geeignet ist. Die Verbindung zur Tastatur sowie zum Computer wird über Bluetooth hergestellt. Das Tactile-Keyboard besitzt die gleichen Funktionen wie die Standard-Tastatur, hat aber zusätzlich zwei USB-Schnittstellen für weitere Geräte. Schließlich gibt es das Matias One Keyboard mittlerweile für Blackberry, wobei ein extra mitgeliefertes Dock den Anschluss gewährleistet. Die Verbindung funktioniert auch hier per Bluetooth.

Alle Tastaturen lassen sich am Mac nutzen, da Matias die Funktionstasten für beide PC-Arten eingerichtet hat. Ein Nachteil existiert allerdings, denn der Hersteller hat die verschiedenen Geräte bisher nur im US-amerikanischen Tastatur-Layout produziert. Die Preise variieren im Online-Shop der Kanadier je nach Keyboard zwischen 79,95 (rund 61 Euro) und 199,95 Dollar (rund 152 Euro).