Münchner Nest-Rivale

Tado gratuliert Google

15.01.2014
Das deutsche Startup Tado hat mit sportlichem Ehrgeiz auf die Übernahme des US-Rivalen Nest durch Google reagiert.

Für Tado sei es ein Ansporn, noch schneller in Europa zu wachsen, bevor Nest hier seine Thermostate auf den Markt bringe. Die Übernahme durch den Internet-Riesen quittierte das Unternehmen höflich: "Wir möchten Google zu der Übernahme von Nest gratulieren", erklärte Tado am Dienstag. Nest habe sich rasant entwickelt und den Markt für Haushaltsautomatisierung für die Massen geöffnet.

Tado-Starterpaket
Tado-Starterpaket
Foto: Tado

Wie am Montag bekanntwurde, will Google für 3,2 Milliarden Dollar die Firma Nest kaufen, zu deren Gründern der iPod-Mitentwickler Tony Fadell gehört. Damit sichert sich der Internet-Konzern eine Eintrittskarte ins Internet der Dinge. Nest entwickelt intelligente Thermostate und Rauchmelder, die über eine ständige Netz-Verbindung zahlreiche Zusatzfunktionen bieten.

Tado und Nest teilten die gleiche Vision einer Zukunft, in der intelligente Netze in der realen Lebenswelt ein besseres Leben ermöglichten, hieß es vom Münchner Startup. Tado stelle für seine Dienste das Smartphone als wichtigstes Eingabegerät in den Mittelpunkt, Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer gehörten zum Kern der Produktstrategie. (dpa/tc)