Web

 

T-Systems und Microsoft verhandeln über Softwarepartnerschaft

26.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Softwarekonzern Microsoft will offenbar mit der Telekom-Tochter T-Systems zusammenarbeiten, um betriebswirtschaftliche Software an mittelständische Firmen zu vertreiben. Dies geht aus einem Bericht der "Financial Times Deutschland" hervor. Führten die derzeitigen Verhandlungen zum Erfolg, könnte der IT-Dienstleister Softwarepakete wie "Navision" und "Microsoft CRM" der Microsoft Business Solutions anbieten. T-Systems bedient sowohl Großkunden ("Enterprise Solutions") als auch den Mittelstand (Business Solutions"). Letztere umfasst 160 000 Unternehmen, die im Rahmen des Konzernumbaus von der Festnetzsparte T-Com an T-Systems übergeben werden.

Für Microsoft wäre der Deal lukrativ, um Konkurrenten wie Sage und SAP, die ebenfalls ERP-Mittelstandspakete anbieten, das Leben schwer zu machen. SAP hatte bereits eine ähnliche Partnerschaft mit T-Systems besiegelt, die den Vertrieb von "SAP Business One" vorsieht. Beide Unternehmen arbeiten schon länger bei ERP-Lösungen für große Firmen zusammen. So betätigt sich T-Systems als Outsourcer und Beratungshaus für SAP-Systeme. (fn)