Vertrieb Offshore-Services

T-Systems holt SAP-Manager Abolhassan

Joachim Hackmann ist Principal Consultant bei Pierre Audin Consulting (PAC) in München. Vorher war er viele Jahre lang als leitender Redakteur und Chefreporter bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Die Telekom-Tochter T-Systems strukturiert den Vertrieb für die Systemintegration neu. Ferri Abolhassan, bislang bei der SAP zuständig für den Großkundenvertrieb in Europa, soll die Offshoring-Partnerschaft mit Cognizant zum Leben erwecken.
Ferri Abolhassan, startete seine Karriere bei Siemens, wechselte später zu SAP und danach zu IDS Scheer, um 2005 wieder zur SAP zurückzukehren. Nun hat ihn T-Systems verpflichtet.
Ferri Abolhassan, startete seine Karriere bei Siemens, wechselte später zu SAP und danach zu IDS Scheer, um 2005 wieder zur SAP zurückzukehren. Nun hat ihn T-Systems verpflichtet.

Ferri Abolhassan (44) übernimmt zum 1. September die neu geschaffene Position des Leiters Vertrieb Systemintegration bei T-Systems. Die Verantwortung für die Sparte Systemintegration obliegt weiterhin Zvezdana Seeger. Abolhassan berichtet jedoch direkt an T-Systems-Chef Reinhard Clemens. Der neue Vertriebsleiter kommt von SAP, wo er zuletzt das Großkundengeschäft in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika verantwortete. Über seine Demission berichtete die Computerwoche bereits im April, sein Ziel war bis dato unbekannt. Mit der Verpflichtung von Abolhassan ordnet T-Systems den Vertrieb neu. Der Manager soll in Systemintegrations-Projekten die Klammer zwischen den Großkunden- und Liefereinheiten bilden. Dabei ist er insbesondere gefordert, die Leistungen des Offshoring-Partners Cognizant in das T-Systems-Portfolio zu integrieren. T-Systems hat sich im Rahmen des Abkommens zum Vertrieb der Cognizant-Services in Europa verpflichtet.