Ulrich Kemp verlässt die Telekom-Tochter

T-Systems: Ausverkauf auf Management-Ebene

11.01.2008
Mit Ulrich Kemp verlässt ein weiterer wichtiger Manager den IT-Dienstleister T-Systems. Er folgt Lothar Pauly, Axel Knobe und Hans-Jürgen Schwerhoff sowie unzähligen T-Systems-Mitarbeitern.

Ulrich Kemp war bislang Mitglied der T-Systems-Geschäftsleitung und trug dort den unscheinbaren Titel "Sales & Service Management". In dieser Funktion hat er seit November 2004 den für den Mittelstand zuständigen Bereich Business Services geleitet. Er war verantwortlich für das TK- und IT-Geschäft mit 160.000 überwiegend mittelständischen Geschäftskunden der Deutschen Telekom. Insbesondere in das IT-Geschäft mit dieser Klientel hat T-Systems große Hoffnung gesetzt. Es konnte zuletzt durch überdurchschnittliche Wachstumsraten überzeugen, wenngleich auf anfangs niedriger Basis. Kemp war das Gesicht von T-Systems im Mittelstand. Er verlässt T-Systems laut offizieller Darstellung aus persönlichen Gründen.

Inhalt dieses Artikels