Web

 

T-Online zahlt für gescheiterte Einwahlversuche

25.11.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben eines Sprechers des Serviceproviders T-Online werden zukünftig gescheiterte Einwahlversuche mit einer Gebühreneinheit gutgeschrieben. Der Online-Dienst habe eine Methode entwickelt, „punktgenau" ein solches fehlgeschlagenes Einloggen festzustellen und in die nächste Gebührenabrechnung einzubeziehen. Über die technische Seite dieses „Kundenservice" wollte T-Online keine Angaben machen.