Web

 

T-Online wechselt zu Google

11.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - T-Online hat die Vermarktung von Suchergebnissen in neue Hände gegeben. Seit dem 7. August arbeitet die Internet-Tochter der Deutschen Telekom diesbezüglich mit dem US-amerikanischen Suchmaschinenbetreiber Google zusammen. Das bedeutet, dass die Suchmaschinennutzer von T-Online bei ihren Abfragen zusätzlich zum Suchergebnis bezahlte Werbeeinträge sehen, die von Google geliefert werden. Der Vertrag hat eine Laufzeit von mehreren Jahren, finanzielle Details wurden nicht genannt.

Die auf diesem Gebiet bisherige Zusammenarbeit mit Overture hat T-Online be-endet. Overture zählt neben Google zu den führenden Vermarktern kostenpflichtiger Sucheinträge und wurde kürzlich von Yahoo übernommen. Yahoo sei aber auf vielen Geschäftsfeldern ein direkter Konkurrent, begründet T-Online-Vorstand Burkhard Graßmann die Entscheidung. (ue)