Web

 

T-Online: Vorsicht mit dem Kleingedruckten!

05.06.2000
Nicht mehr als 1000 Mails pro Monat

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer T-Online, den Internet-Zugang der Deutschen Telekom, professionell zu nutzen gedenkt, der sollte sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) vorher genau ansehen: Quer durch alle Tarife (sogar bei der "Business Homepage") heißt es im Kleingedruckten, der Kunde dürfe nicht mehr als 100 E-Mails pro Tag oder 1000 Mails binnen 30 Tagen verschicken. Dabei werden "auch Mehrfachadressierungen berücksichtigt, es wird also jeder Empfänger gezählt". Wer mehr elektronische Post verschickt (diese wird dann nicht zugestellt), wird "hiervon unterrichtet", das heißt abgemahnt. Einziger Ausweg: Eine gesonderte Vereinbarung mit der T-Online AG..