Web

 

T-Online-Eingliederung wird konkreter

08.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom hat mit ihrer zurzeit noch selbstständigen und börsennotierten Tochter T-Online International heute Vormittag eine Grundsatzvereinbarung unterzeichnet, die die Wiederverschmelzung beider Unternehmen regelt. Diese soll zum Stichtag1. Januar 2005 erfolgen, der weitere Zeitplan wird noch abgestimmt.

T-Online soll demnach auch innerhalb der Deutschen Telekom eine eigenständige organisatorische Einheit mit eigenem Management und eigener Gewinn- und Verlustrechnung bleiben. Eine Zerschlagung oder Aufteilung als organisatorische Einheit sei "nicht beabsichtigt" und stehe "bis Ende 2007 in keinem Fall zur Diskussion", hieß es. Als weiterhin einziger ISP (Internet Service Provider) im Konzern soll T-Online eine "entscheidende Rolle bei der Entwicklung des Breitbandgeschäfts einnehmen" sowie "besondere Verantwortung bei der Einführung einer integrierten Breitbandstrategie übernehmen" (kombinierte Angebote für Netzzugang, Kommunikation und Unterhaltungsdienste = "Triple Play").

T-Online soll überdies seine Corporate Identity behalten und als Marke für IP-Services im Massenmarkt weiter bestehen. Für die Mitarbeiter seien im Zuge der Wiedereingliederung weder Verschlechterungen (etwa bezüglich Altersversorgung oder "Incentives") noch betriebsbedingte Kündigungen beabsichtigt. Die "wesentlichen Betriebsstätten" in Darmstadt, Kiel, Oldenburg und Ulm sollen bestehen bleiben.

Telekom und T-Online erwarten sich von der Refusion "Wachstumssynergien, die einen net present value in der Größenordnung von mindestens rund einer Milliarde Euro haben sollen".

Was für die T-Online-Aktionäre dabei herauskommt, ist indes noch unklar: Beide Unternehmen werden in den kommenden Monaten bewertet ("nach dem Ertragswertverfahren unter Beachtung der anerkannten Grundsätze des Instituts der Wirtschaftsprüfer und der höchstrichterlichen Rechtsprechung sowie unter Zugrundelegung eines zehnjährigen Planungszeitraums"), erst danach wird das Umtauschverhältnis für T-Online- in Telekom-Aktien festgelegt. (tc)