T-Mobile: Neue MyFaves- und Relax-Tarife für mehr Transparenz

21.04.2008
T-Mobile bringt zum 5. Mai neue Tarife für MyFaves und Relax an den Start. MyFaves S bietet einen niedrigen Grundpreis, MyFaves L kostenlose Gespräche mit den fünf Favoriten. Die Relax-Tarife 50, 200 und 1.000 beinhalten künftig die Wochenend-Flatrate für ebenfalls kostenlose Telefonate ins eigene Netz und ins Festnetz. Außerdem bietet der Netzbetreiber neue Studententarife.

T-Mobile erweitert zum 5. Mai sein Tarifportfolio. Neu im Programm sind die MyFaves-Tarife S, M und L sowie drei Relax-Tarife mit Freiminuten und Wochenend-Flat. Mit MyFaves S telefoniert man für 9 Cent je Minute zu fünf festgelegten Rufnummern, der monatliche Grundpreis beträgt 9,95 Euro. MyFaves M entspricht dem bereits bekannten Tarif und kostet weiterhin 14,95 Euro, dafür sinkt der Minutenpreis für Telefonate zu den 5 Freunden auf 5 Cent. Für besonders Redefreudige startet T-Mobile den MyFaves-Tarif L und erlaubt kostenfreie Telefonate. Der Grundpreis von 24,95 Euro ist nur für Vieltelefonierer geeignet. Allerdings gibt es im S- und L-Tarif Einschränkungen: Die Favoriten gelten nur für das deutsche Festnetz und das Mobilfunknetz von T-Mobile. Bei MyFaves M können die Rufnummern aus allen deutschen Netzen stammen.

Mit Xtra MyFaves können ab Mai auch Prepaidkunden den Community-Service von T-Mobile nutzen. Verbindungen zu den fünf Favoriten (T-Mobile/Festnetz) werden nur in der ersten Minute mit 29 Cent berechnet. Mit der MyFaves SMS-Option für 49 Cent im Monat kostet der Versand einer Nachricht zu den fünf Rufnumern nur 5 Cent. Bis Ende Juni wird T-Mobile rund zehn MyFaves-fähige Handys als XtraPac bereitstellen.

Die Relax-Tarife richten sich an Kunden, die ihr Telefonieverhalten gut kennen. T-Mobile hat für sie drei neue Tarife mit 50, 200 und 1.000 Inklusivminuten pro Monat vorgestellt, sie kosten monatlich 9,95 Euro, 29,95 Euro oder 59,95 Euro. Im Paketpreis ist die Wochenend-Flatrate ohne Aufpreis enthalten, mit der am Wochenende kostenlos ins eigene Mobilfunknetz und ins Festnetz telefoniert werden kann. Ein neues Handy gibt es für 10 Euro zusätzlich im Monat.

Inhalt dieses Artikels