T-Mobile: Neue Datentarife für Geschäftskunden im Ausland

02.11.2006
T-Mobile bietet Geschäftskunden neue Auslandsoptionen: Mit web'n'walk Roaming erhält man ein Volumen von 50 MByte, mit M2M Roaming können Unternehmen einen günstigen Datenaustausch im Ausland betreiben.

Wer häufig im Ausland unterwegs ist, wird sich über neue Datenoptionen von T-Mobile freuen dürfen. Geschäftskunden erhalten die Möglichkeit, sich auch jenseits deutscher Grenzen zu akzeptablen Preisen in das Internet einwählen zu können. Mit den beiden Optionen web'n'walk Roaming und M2M Roaming stehen den Nutzern im EU-Ausland ab sofort neue Inklusivvolumen zur Verfügung.

Mit web'n'walk Roaming stehen nun für monatlich 50 Euro (netto) 50 MByte zur Verfügung, sollte das Volumen vor Monatsende aufgebraucht sein, berechnet der Anbieter für jedes weitere MByte zwei Euro (netto). Angeboten wird die neue Option in den Sprachtarifen BusinessActive, BusinessProfi, BusinessSmart, zur Zusatzkarte im BusinessCard Package sowie für die Datentarife web'n'walk Connect und web'n'walk Plus. Die Mindestlaufzeit beträgt drei Monate. Web'n'walk Roaming ist unabhängig von einer im Inland geltenden Datenoption buchbar.

Für den automatischen Austausch von geringen Datenmengen steht Geschäftskunden des Bonner Netzbetreibers der Datentarif M2M Connect zur Verfügung, womit beispielsweise Logistikunternehmen ihre mobilen "Tracking & Tracing"-Lösungen realisieren. Damit die Anbindung im Ausland preiswert durchgeführt werden kann, stellt der Anbieter die Option M2M Roaming vor. Sie enthält ein Volumen von einem MByte für einen Monatspreis von 15 Euro. Der Vorteil: Die Blockrundung erfolgt auf ein KByte. Auch hier liegt die Mindestvertragslaufzeit bei drei Monaten. M2M Roaming ist nur für den Datentarif M2M Connect verfügbar.

Inhalt dieses Artikels