T-Mobile Deutschland betreut 36 Millionen Kunden

29.01.2008
Die Deutsche Telekom hat ihre Kundenzahlen im vergangenen Jahr deutlich gesteigert, vor allem das Mobilfunkgeschäft erzielte gute Zuwächse. Weltweit betreut T-Mobile mehr als 119 Millionen Kunden, hierzulande stieg die Zahl auf fast 36 Millionen. Wachstumsmärkte sind vor allem Osteuropa und die USA.

Die Deutsche Telekom hat ihren Kundenstamm im Geschäftsjahr 2007 sowohl im Festnetz wie auch im Mobilfunk ausgebaut. Zudem führte die Übernahme des niederländischen Mobilfunkanbieters Orange NL zu einem starken Wachstum der Handy-Sparte. Mit einer Neukundenquote von 44 Prozent konnte T-Home kräftig zulegen, allein im 4. Quartal stieg die Zahl der Retail-DSL-Breitbandanschlüsse um 526.000 auf mehr als 9 Millionen Kunden in Deutschland. Knapp 3,5 Millionen weitere Resale-Anschlüsse werden über externe Wettbewerber vermarktet.

T-Mobile war für die Deutsche Telekom auch im vergangenen Jahr ein Neukundengarant und konnte vor allem in Osteuropa und den USA zulegen. Insgesamt stieg die Zahl der Handy-Kunden weltweit auf 119,6 Millionen, darin sind bereits die 2,2 Millionen Teilnehmer von Orange NL enthalten. Innerhalb eines Jahres stieg die Kundenzahl um 10,3 Prozent oder 11,1 Millionen. In Deutschland lag der Zuwachs bei 4,5 auf fast 36 Millionen Kunden - nur 1 Million der Neukunden entschieden sich für einen Laufzeitvertrag.

Inhalt dieses Artikels