Web

 

T-Mobile bringt Microsoft-Handy

17.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mitte des Jahres will T-Mobile als weltweit dritter Mobilfunk-Provider ein Smartphone mit Microsofts Betriebssystem "Pocket PC Phone Edition" anbieten. Das Gerät kommt unter dem Label des Netzbetreibers auf den Markt und wird vom taiwanesischen Hersteller HTC produziert, sagte Microsoft-Sprecherin Annemarie Duffy auf der Fachmesse 3GSM World Congress in Cannes. Zur Ausstattung zählen neben einem Farbdisplay 32 Megabyte Speicher und eine MMC-Schnittstelle (Multi Media Card). An Anwendungen bietet das Smartphone mobile-Versionen von Outlook, Internet Explorer, Windows Media Player und MSN Messenger. Zudem ist vorgesehen, die Zugangssoftware zu Microsofts Dienst MSN vorzuinstallieren. Der philippinische Provider Smart Communications will demnächst da gleiche Gerät wie T-Mobile anbieten. Bislang hat der französische Netzbetreiber Orange ein Microsoft-Smartphone im Programm.

Microsoft gab auf dem 3GSM World Congress außerdem neue Hardware-Partner bekannt. Demnach rüsten künftig neben HTC auch Mitac und das Acer-Spin-off Winstron ihre Smartphones mit Pocket PC Phone Edition aus. (lex)