Web

 

T-Mobile bittet für künftige WAP-Dienste zur Kasse

02.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Telekom-Tochter T-Mobil will ab November kostenpflichtige WAP-Dienste in Deutschland einführen. Zu den normalen Mobilfunkgebühren müssen Anwender dann monatlich zehn Euro für das Basis-Abonnement berappen. Die geplanten Serviceleistungen umfassen Spiele, elektronische Gruß- und Glückwunschkarten, Handy-Klingeltöne, Logos, einen Rabattservice und Sportnachrichten. Für zusätzliche Informationen wie persönlich zugeschnittene Finanznachrichten oder Sportartikel der Zeitschrift "Kicker" will T-Mobile noch einmal gesondert zur Kasse bitten. Bis zum 31. Oktober ist das Angebot jedoch gratis.