Web

-

T-Mobil bietet bald zwei Wunschortsvorwahlen

16.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – T-Mobil, die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, bietet im Rahmen ihrer Tarife "Telly Local" und "Telly Local Plus" ab dem 15. November eine zweite verbilligte Ortsvorwahl im deutschen Festnetz an, die dann tagsüber für 68 Pfennige statt der sonst fälligen 1,89 Mark (99 Pfennige bei Local Plus) pro Minute angewählt werden kann. Für Kunden von Telly Local Plus ist dieser Service kostenlos, beim "normalen" Telly Local kostet er neun Mark im Monat. Man muß also tagsüber mindestens acht Minuten pro Monat in den zusätzlichen Billigbereich anrufen, um das Angebot gewinnbringend zu nutzen. Auch wenn die Telekom ihr neues Angebot als "Dankeschön an unsere Kunden" verkaufen möchte, steckt wohl eher der Druck der Konkurrenz hinter der Ankündigung. D2 bietet zwei verschiedene Billigangebote. Bei "Best City Special" sind tagsüber immer die Gespräche innerhalb der Vorwahl günstiger (68 Pfennige), in der sich der Anrufer gerade aufhält. Außerdem berücksichtigt D2 bis auf die ganz großen Ortsnetze von Berlin, Frankfurt, Hamburg und München immer nur die ersten vier Stellen des Vorwahl, wodurch der vergünstigte Bereich deutlich größer wird. Und E-plus bietet dem "üblichen" vergünstigten Vorwahlbereich auch die Möglichkeit, fünf bestimmte Nummern im Festnetz billiger anzurufen ("Partner & Family", tagsüber 59 Pfennig pro Minute).