Web

 

Syzygy mit leichtem Quartalsgewinn

29.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Syzygy AG hat im dritten Quartal vor Steuern und Zinsen (EBIT) einen Gewinn von 129.000 Euro erzielt. Die Web-Agentur aus Bad Homburg verbesserte sich damit gegenüber dem Verlust von 335.000 Euro im vorangegangenen Dreimonatszeitraum, verfehlte aber knapp den EBIT-Profit von 180.000 Euro im Vorjahresquartal. Dank der Zinsen aus den inzwischen auf knapp 55 Millionen Euro angewachsenen Cash-Beständen schrieb das Neue-Markt-Unternehmen einen Reingewinn von 268.000 Euro oder zwei Cent pro Aktie. Das Ergebnis wurde dabei nach eigenen Angaben durch die Einstellung der Aktivitäten in Frankreich mit 286.000 Euro belastet. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte der Internet-Dienstleister einen Überschuss von 350.000 Euro ausgewiesen. Im zweiten Quartal 2002 entstand dem Unternehmen dagegen ein Verlust von 344.000 Euro.

Mit Einnahmen von 3,68 Millionen Euro verbuchte Syzygy einen sequenziellen Umsatzzuwachs von zwölf Prozent, im Vorjahresquartal lagen die Erlöse bei knapp vier Millionen Euro. Die deutschen und britischen Aktivitäten trugen im Berichtszeitraum jeweils zur Hälfte zu den Einnahmen bei, die operative Gewinnspanne betrug zwölf beziehungsweise elf Prozent. Im laufenden vierten Quartal rechnet Syzygy mit einem ähnlich hohen Umsatz und Betriebsergebnis (mb).