Systems: IBM-Partner Onepoint wartet mit Skills-Management-Modul für Onepoint Project auf

18.10.2007 | von Diego Wyllie (Autor) 
Diego Wyllie
Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Email:
Die österreichische Onepoint Software GmbH stellt auf der Systems das neue Skills-Management-Modul für ihre Projektplanungslösung "Onepoint Project" vor.

Onepoint Project ist eine Web-basierende Projektführungslösung, die praxisrelevante Funktionen aus Projekt- und Ressourcen-Management, sowie Projekt-Controlling integriert unterstützt. Durch einfach zugängliche, aktuelle Statusinformationen sollen Projekte laut Anbieter transparenter und das Projektrisiko gesenkt werden. Des Weiteren sollen Projektvorlagen und die aktive Einbindung aller Projekt-Stakeholder nachhaltig den Administrationsaufwand reduzieren. Die neue optionale Komponente für Skills-Management ermöglicht es Onepoint zufolge, vorhandene Ressourcen im Projekt-Management nach ihren Kenntnissen und Fertigkeiten zu bewerten und mit einer Auslastungsanalyse in Echtzeit über alle Projekte zu verknüpfen. Dadurch sollen Projektverantwortliche in die Lage versetzt werden, schnell eine Aussage treffen zu können, welche Ressourcen wann und in welchem Zeitumfang maximal in ein neues oder laufendes Projekt eingebunden werden können.

Eine Vorversion des Skills-Management-Tools wird erstmals auf der Systems im Partnerbereich des IBM-Standes in Halle B2, Stand 228 präsentiert.

Newsletter 'Mittelstand' bestellen!