Web

 

SYSTEMS: AVM zeigt neue Bluetooth-Anlage

20.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Berliner AVM GmbH zeigt auf der Systems 2003 ihren neuen Access Point "Bluefritz AP-DSL". Dieser kombiniert DSL-Modem (U-R2), DSL-Router und ISDN-Karte mit der Funktechnik Bluetooth und ist bereits für kommende Bluetooth-Schnurlostelefone vorbereitet. Im Set mit einem PC/Notebook-Adapter "Bluefritz USB" ist die Anlage ab sofort für knapp 220 Euro zu haben. Bis zu sieben Geräte lassen sich über Bluetooth anbinden, ein weiterer Rechner per USB-Kabel.

Gleichzeitig kündigt AVM Preissenkungen für seine Produktlinie "Fritzcard DSL" an, die nach Angaben des Herstellers bei unveränderter Ausstattung aufgrund der hohen Stückzahlen sowie durch Einführung einer optimierten Hardware möglich wurden. Die interne Einsteckkarte "Fritzcard DSL SL" kostet nun 79 Euro (zuvor 99 Euro), das USB-Modell "Fritzcard DSL SL USB" 89 Euro (zuvor 99 Euro), die interne "Fritzcard DSL" mit zusätzlicher ISDN-Funktion 99 Euro (bisher 149 Euro) sowie die USB-Variante "Fritzcard DSL USB" 109 Euro (bislang ebenfalls 149 Euro). (tc)