Web

 

Systematics will MSH übernehmen

11.05.2000
Erster Merger am Neuen Markt

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Hamburger Infrastruktur-Dienstleister Systematics AG will das Consulting- und VAR-Unternehmen (Value Added Reseller) MSH International Service AG, Frankfurt, im Rahmen eines Fünf-für-zwei-Aktientauschs zunächst zu 79,29 Prozent übernehmen. Das Volumen der Transaktion beläuft sich auf 340 Millionen Mark, das entspricht einem Premium von 16 Prozent auf den Kurs von MSH Ende vergangener Woche. Auf ihrer Hauptversammlung am 22. Mai wollen sich die Hamburger ferner das Go für die Übernahme der verbleibenden 20,71 Prozent von MSH holen. Durch die Fusion entsteht laut Systematics "einer der größten E-Business-Integratoren Europas" mit 2700 Mitarbeitern und einem Umsatz von 740 Millionen Euro.