Web

Produktion eingestellt

Syquest steht vor dem Konkurs

03.11.1998
Von 
Produktion eingestellt

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der US-Hersteller Syquest, dessen Name einst synonym für Wechselfestplatten gebraucht wurde, hat massive Probleme. Das Unternehmen mußte seine Produktion einstellen und kündigte an, es wolle sich unter Gläubigerschutz gemäß Paragraph 11 des US-Konkursgesetzes begeben. Gleichzeitig hat Syquest bei der New Yorker Nasdaq die Aussetzung des Aktienhandels beantragt. Mehrere Geldinstitute hatten dem Hersteller die Kreditlinien massiv zusammengestrichen (in einem Fall von 30 auf zehn Millionen Dollar), nachdem er die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Bereits vor rund einem Jahr hatte Syquest fast sein komplettes Management ausgetauscht, jedoch ohne Erfolg: Im August 1998 mußte das Unternehmen die Hälfte seiner Belegschaft entlassen und beschäftigt nun weltweit noch rund 1000 Mitarbeiter. Für das letzte Quartal seines Geschäftsjahres meldete Syquest trotz steigender Umsätze einen Verlust von 42,5 Millionen Dollar.