Symbian und Nokia zeigen S60 touch UI auf dem MWC

04.02.2008
Auf dem Mobile World Congress präsentieren Symbian und Nokia die neue Smartphone-Bedienoberfläche S60 touch UI. Apple wirds ärgern, doch für die Anwender öffnen sich völlig neue Wege in der mobilen Kommunikation: Die Oberfläche verbindet das Bedienkonzept des iPhones mit der Erweiterbarkeit von S60-Smartphones.

Die Schonzeit für Apples iPhone ist vorbei. Der offizielle S60-Blog hat eine Vorschau für den Mobile World Congress 2008 gegeben und dürfte bei eingefleischten Symbian-Fans für Verzückung sorgen. Nachdem Lee Williams, Nokias Senior Vice President für Software-Plattformen, auf der Symbian Smartphone Show im Oktober 2007 bereits erste Details zur neuen berührungsempfindlichen S60-Oberfläche bekannt gab, wurde es zunächst ruhig. Das verfügbare Bildmaterial beschränkte sich auf einen 30 sekündigen Kurzfilm in unscharfer Qualität, der von Nokia bereits auf einer Pressekonferenz im August vorgeführt wurde. Bis jetzt.

Kurz vor dem Start der weltgrößten Mobilfunkmesse, dem Mobile World Congress in Barcelona, präsentieren Symbian und Nokia das S60 touch UI, das ursprünglich in der zweiten Jahreshälfte 2008 erwartet wurde. Es ist mit der iPhone-Oberfläche vergleichbar und ebenso revolutionär, bietet jedoch wesentlich mehr Möglichkeiten im Umgang mit Programmen von Drittanbietern.

Inhalt dieses Artikels