Symbian integriert Dolby Surround, SQLite und GPS-Funktionalität

01.04.2008
Symbian hat eine Reihe neuer Funktionen in sein Smartphone-Betriebssystem integriert. Dazu gehören die Datenbankverwaltung Symbian SQL und verschiedene Funktionen für Location Based Services, die unter Symbian LBS zusammengefasst sind. Außerdem kooperiert das Unternehmen mit dem Audiospezialisten Dolby Laboratories.

Symbian hat zum Start der CTIA Wireless in Las Vegas eine Reihe neuer Entwicklungen für sein Smartphone-Betriebssystem angekündigt. Sie verbessern die Tonausgabe, erleichtern den Umgang mit großen Datenblöcken und ermöglichen neue GPS-Funktionen. Erste Geräte mit der erweiterten Symbian-Version sind bereits in Japan im Handel, in Europa sollen sie im 2. Quartal 2008 erscheinen.

Der Software-Entwickler kooperiert mit dem Audiospezialisten Dolby Laboratories und integriert dessen Handy-Surround-Lösung Dolby Mobile in sein Betriebssystem. Sie erweitert die Einstellmöglichkeiten für Musik und andere Audioquellen wie Videos, TV-Sendungen oder Games um eine virtuelle Darstellung räumlicher Klänge über die Kopfhörer.

Außerdem hat Symbian seinem OS eine spezielle Version der Open Source Software SQLite implementiert, Symbian SQL. Diese Beschreibungssprache beschleunigt den Austausch von großen Datenmengen wie Fotos, Videos oder Musikalben zwischen einer Datenbank und dem Endgerät. Symbian verspricht sich durch den Einsatz quelloffener Standards Vorteile bei der Entwicklung darauf aufbauender Applikationen durch Drittanbieter.

Außerdem haben die Entwickler eine neue LBS-Architektur (Location Based Services) entwickelt und direkt in das Betriebssystem integriert. Sie unterstützt verschiedene Methoden zur Positionsbestimmung, von Assisted GPS (A-GPS) über Mobilfunknetze bis zu WLAN-Hotspots. Da die Programmierer direkt auf die APIs des Betriebssystems zugreifen können, lassen sich Programme für S60 und UIQ sowie die in Japan gebräuchliche Benutzeroberfläche MOAP (Mobile Orientated Applications Platform) entwickeln.

Inhalt dieses Artikels