SSL, PKI und VIP

Symantec will Security-Services von VeriSign kaufen

Der Video-Wizard hat alle Bewegtbildinhalte der IDG Business Media GmbH unter seiner Fuchtel. Er befüllt die Redaktionssysteme, filmt, schneidet und sieht zu, dass in den Videogalerien stets spannende Themen zu finden sind. Wer will, kann ihn auch im Web 2.0 antreffen, unter anderem bei Facebook und Twitter.

Symantec hat angekündigt, die Identitäts- und Authentifizierungs-Services von VeriSign zu übernehmen. Das lässt sich der Sicherheits-Hersteller 1,28 Milliarden US-Dollar kosten. Am Mittwoch bestätigten beide Unternehmen die Übernahme.

Dafür bekommt Symantec die Sicherheits-Services und den Großteil von VeriSigns japanischer Niederlassung. Mit den Produkten von Symantec und Versisign will der Sicherheits-Hersteller identitätsbasierte Sicherheit verwirklichen. Das bedeutet, die Identität des Anwenders bestimmt zu welchen Informationen er Zugang hat und wie er sie weitergeben darf.

Symantec reagiert damit in erster Linie auf Entwicklungen wie Cloud Computing, verstärkte Nutzung sozialer Netzwerke und die steigende Zahl mobiler Mitarbeiter. Im Zuge der Übernahme soll auch VeriSigns check mark in ein Symantec-Logo integriert werden.