Web

 

Symantec Deutschland schon wieder ohne Chef

19.12.2005
Lange hat die Karriere von Harald Esch als Country Manager Deutschland bei Symantec nicht gedauert.

Er verlässt das Unternehmen noch zum Ende dieses Jahres, wie unsere Schwesterpublikation "ComputerPartner" berichtet. Erst im April 2005 hat Esch die Stelle des Vizepräsidenten und Generalmanagers Zentraleuropa von Hans-Peter Bauer übernommen, der Symantec den Rücken kehrte, um als neuer Geschäftsführer Central Europe bei der Adobe-Divison Macromedia anzuheuern.

Harald Esch war seit 2002 bei der Symantec Deutschland GmbH tätig. Als Regional Director Central Region baute er den Anfang 2004 neu gegründeten Bereich Storage und System Management auf, später wurde er Vertriebsleiter Zentraleuropa in dem daraus hervor gegangenen Geschäftsbereich Enterprise Administration (SEA). Davor war der Manager zwei Jahre lang für das Großkundengeschäft in Deutschland verantwortlich. Dem Engagement bei Symantec gingen 15 Jahre Managementtätigkeiten bei Lotus/IBM und PTC voraus.

Über das neue berufliche Ziel von Esch ist ebenso wenig bekannt wie über seinen Nachfolger. In seiner Tätigkeit Regional Director bei Symantec Deutschland war der Manager für Vertriebsaktivitäten im Unternehmens- und Consumer-Bereich verantwortlich. Sein Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Ausbau des Großkundengeschäfts und der Stärkung regionaler Aktivitäten. (rw/tc)