Web

 

Sybase investiert ordentlich in WLAN-Forschung

05.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sybase macht 25 Millionen Dollar locker, um die Nutzung von drahtlosen LANs für den Zugriff auf Unternehmensanwendungen voranzutreiben. Die im kalifornischen Dublin ansässige Firma arbeitet zu diesem Zweck mit ausgewählten Universitäten und Industriepartnern zusammen, um unter anderem WLAN-Roaming, -Sicherheit und die Akkulaufzeit von Endgeräten zu verbessern. Im Rahmen des Programms sollen unter anderem eine Reihe von Kompetenzzentren eingerichtet werden, außerdem wollen Sybase und seine Partner eine Marketing-Kampagne zur Förderung der WLAN-Technik veranstalten. (tc)