Web

 

SWsofts Virtuozzo unterstützt bald 64 Bit

20.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Server-Virtualisierungslösung "Virtuozzo" von SWsoft, mit der sich Server unter Windows und Linux in mehrere virtuelle Maschinen aufteilen lassen, soll ab Sommer auch die auf 64 Bit Adressraum aufgebohrten x86-Prozessoren von Advanced Micro Devices (AMD) und Intel unterstützen. Die Möglichkeit, mehr als 4 GB Speicher anzusprechen, ist gerade für virtualisierte Hardware interessant.

Unterdessen hat VMware - neben Microsoft ein wichtiger Wettbewerber von SWsoft - zusammen mit EMC Quartalszahlen vorgelegt. Die Firma setzte im ersten Quartal 80 Millionen Dollar um, das sind 104 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. In seine neuen "Workstation 5" hatte VMware in der vergangenen Woche ebenfalls 64-Bit-Unterstützung (partiell) integriert. (tc)