TU Berlin wendet sich an Mehrproduktunternehmen:

SW-System integriert Produktplanung

28.03.1986

HANNOVER (CW) - Anwendungen in den Forschungsschwerpunkten Computer Integrated Manufacturing (CIM) und Manager Support-Systems (MSS) präsentierte die Technische Universität Berlin. Schwerpunkte setzten die Mitarbeiter des Fachgebiets Systemanalyse und EDV auf Punkte wie strategische Produktplanung in Mehrproduktunternehmen, oder Expertensysteme für den Einkauf sowie im Projekt-Controlling.

Mit Hilfe der Planungssprache "SystemW" wurde ein strategisches Planungssystem entwickelt, das die Produktlebenszyklustheorie mit der Portfolioanalyse integriert. Ziel ist es, eine mehrdimensionale Bewertung gegenwärtiger und geplanter Produktpaletten zu ermöglichen. Das Entscheidungs-Unterstützungs-System umfaßt die Funktionen Modellierung der unternehmensindividuellen Produktangebotspalette Schnittstelle zur Dateneingabe, Erstellung von Grafiken und Reports auf verschiedenen Hierarchien. Die Informationen können monatlich quartal- oder jahresweise verdichtet betrachtet werden. Individuelle Erweiterungen des Systems wie statistische Prognosen und Sensitivitätsanalysen lassen sich berücksichtigen.

Das Einkäufer-Expertensystem EES wurde auf einer Kl-Workstation von Xerox implementiert. Es "arbeitet" mit dem Know-how eines menschlichen Einkäufers, der in seine Entscheidungen beispielsweise auch die Erfahrungen mit verschiedenen Lieferanten, Kenntnisse über betriebsinterne Abläufe, oder die Einkaufspolitik des Unternehmens einfließen läßt. Das EES wird durch Schnittstellen zu anderen Unternehmensbereichen, beispielsweise der Termin- und Qualitätskontrolle, der Rechnungsprüfung, dem Wareneingang und der Lager- und Materialwirtschaft, in den organisatorischen Ablauf des Unternehmens eingefügt.

Das ebenfalls auf einer Kl-Workstation von Xerox lauffähige Expertensystem für das Projekt-Controlling wurde in der Entwicklungsumgebung KEE von Intellicorp realisiert. Das System unterstützt in einer ersten Phase die Aufwandsabschätzung komplexer Projekte auf der Basis mehrdimensionaler Kriterien.