Gebrauchtsoftware

Susen Software sorgt sich um SAP

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Gebrauchtsoftwarehändler Susen fragt in einer Pressemitteilung "Was ist los bei SAP?" und suggeriert, dass sich die Walldorfer mit Business Bydesign aufs Abstellgleis manövrieren.

Bei Susen Software, Aachen, können Firmen gebrauchte Lizenzen von SAP- und Microsoft-Produkten aus zweiter Hand erwerben. Besonders das Geschäft mit gebrauchten SAP-Lizenzen läuft nach Angaben des Unternehmens gut. Doch offensichtlich fehlt es den Rheinländern an Nachschub, weshalb sie nun eine Kampagne begonnen haben, die Zweifel an SAPs strategischer Aufstellung wecken soll.

"Die SAP ist im Wandel; der größte deutsche Software-Hersteller verändert sich personell, technisch und vielleicht auch organisatorisch", verbreitet Susen Software in einer Mitteilung. Der Konzern sei ein Anbieter mit monopolähnlichem Charakter. Deshalb bestehe ein Risiko für die deutsche Wirtschaft, wenn SAP den falschen Kurs einschlage.

Eine Umfrage der Experton Group ermittelte das Interesse von Anwenderunternehmen an Gebrauchtsoftware.
Eine Umfrage der Experton Group ermittelte das Interesse von Anwenderunternehmen an Gebrauchtsoftware.
Foto: Experton Group

Welche "Entwicklungen" da gemeint sind, skizziert Susen anhand eines Vergleichs mit Digital Equipment (DEC). Der IT-Konzern habe sich wegen strategischer Fehlentscheidungen selbst die Zukunft verbaut und sei schließlich von der Konkurrenz geschluckt worden. Als ein Beispiel wird der "Alpha"-Prozessor bemüht, mit dem der Computerbauer einen Flop gelandet hatte. Susen Software fragt sich nun, ob es SAP mit "Business Bydesign" ähnlich ergehen wird wie DEC seinerzeit mit dem Alpha-Chip.

Doch Susen Software macht sich nicht wirklich Gedanken über die Zukunft von SAP, sondern wirbt auf diese Weise lediglich für das eigene Angebot: SAP-Kunden, die ihre Lizenzen verkaufen möchten, sollen sich an Susen Software wenden. Das Geschäftsmodell der Aachener besteht darin, solche Lizenzen mit Gewinn weiterzuverkaufen.