Web

 

Suse verstärkt sein Handheld-Engagement

05.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vor allem durch die US-Presse geistern gegenwärtig Meldungen, die Nürnberger Suse Linux AG wolle sich in den kommenden Monaten verstärkt im Handheld- und Embedded-Markt engagieren. Entwicklungschef Dirk Hohndel hat dazu inzwischen eine offizielle Stellungnahme abgeben. Darin heißt es: "Suse verfolgt die Entwicklungen im Bereich Handheld Computing mit größter Aufmerksamkeit. Dabei richten wir unser Augenmerk insbesondere auf die künftigen Generationen leistungsfähiger mobiler Geräte, die aller Voraussicht nach die traditionelle Funktion der Desktop-Systeme ergänzen und teilweise ersetzen werden. Da Linux in diesem neuen Segment zweifelsohne alle Chancen besitzt, sich als Standard zu etablieren, wird auch Suse hier sein Engagement verstärken. Zentrale Voraussetzung dafür ist natürlich ein entsprechend tragfähiges Business-Modell oder aber eine

Kooperation mit führenden Hardwareanbietern dieses Segments." Im operativen Geschäft konzentriere man sich aber unverändert auf die Kernbereiche Server und Desktop, so Hohndel weiter.