Web

 

Suse-Systemverwaltung "Yast" wird Open Source

19.03.2004

Novell will die vom Ende vergangenen Jahres übernommenen Linux-Anbieter Suse entwickelte Systemverwaltung "Yast" (Yet another Setup Tool) künftig zu Bedingungen der GPL (GNU General Public Licence) anbieten. Bislang sah Suse in dem Tool ein wichtiges Merkmal, um sich von anderen Linux-Distributoren abzuheben.

Novell erhoffe sich durch den Schritt eine größere Verbreitung von Yast und die Integration in Management-Werkzeuge von Herstellern wie Computer Associates, Hewlett-Packard und IBM, ist im Vorfeld der Hausmesse Brainshare zu hören, die kommende Woche in Salt Lake City stattfindet.

Die geänderten Lizenzbedingungen werden voraussichtlich mit Erscheinen der Suse-Linux-Version "Enterprise Server 9" gültig, die im Frühsommer auf den Markt kommen soll. Während Novell die Berichte bislang nicht kommentieren wollte, habe Computer Associates den Plan bereits als einen "wichtigen Schritt für den Linux-Markt" begrüßt, melden US-Medien. (lex)