Web

 

Suse bringt 64-Bit-Linux für Mainframes

13.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ab Mai will Suse eine 64-Bit-Variante des "Linux Enterprise Server 7" für "zSeries"-Mainframes von IBM auf den Markt bringen. Laut Anbieter ist die neue Betriebssystemversion speziell auf die Optionen der zSeries-900-Architektur abgestimmt. So unterstützt sie unter anderem die "Hipersockets"-Funktion der IBM-Mainframes, die für einen schnellen Datenaustausch zwischen den virtuellen Servern eines Großrechners sorgt. Komplexe Datenbankanwendungen können laut Suse mit dem 64-Bit-System einen deutlich größeren Adressraum nutzen und sind nicht mehr auf einen Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte beschränkt. Durch 31-Bit-Shared-Libraries sollen sich 31-Bit- und 64-Bit-Anwendungen parallel auf einer Maschine betreiben lassen. Der Enterprise Server 7 basiert auf dem Linux-Kernel 2.4.17 und bringt die glibc-2.2.4-Bibliothek sowie das

Journaling-Filesystem "Reiser FS" mit. (lex)