Web

 

SuperOffice steigt bei Update Software ein

01.02.2007
Zwei mittelständische CRM-Anbieter aus Europa nähern sich an und prüfen, ob sie für eine engere Verbindung geeignet sind.

Die Update Software AG aus Wien hat einen neuen Großaktionär: Der norwegische Softwarehersteller SuperOffice ASA gab heute bekannt, 8,22 Prozent der Anteile von Update übernommen zu haben. Beide Firmen sind im Bereich Customer Relationship Management (CRM) aktiv und profitabel. Eigenen Angaben zufolge hat Update den Einstieg "positiv" aufgenommen, da es sich um einen Anteilseigner handelt, der mit dem CRM-Sektor vertraut ist. Laut SuperOffice diene die Beteiligung dem Zweck, Update näher zu beobachten, bevor über ein weiterführendes Engagement entschieden werde. (ajf)