Web

 

Sun verstärkt sich durch Zukauf von Pirus Networks

19.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für eine unbekannte Summe in Aktien übernimmt Sun Microsystems die nicht börsennotierte Startup-Firma Pirus Networks. Deren Kernprodukt ist der auf die Virtualisierung von Speichersystemen spezialisierte Switch "PSX-1000". Dieser passt aus Sicht von Sun genau in die neue Initiative "N1", die Unternehmen eine zentrale Kontrolle ihrer gesamten IT-Infrastruktur mit höherer Flexibilität und niedrigeren Kosten ermöglichen soll.

Suns CEO Scott McNealy hatte zuvor angekündigt, jetzt wo die Bewertungen von Unternehmen nicht mehr so überzogen seien wie zu Hochzeiten der "Internet Bubble", werde sein Unternehmen vermutlich eine Reihe kleinerer Technologieschmieden übernehmen, um sein Portfolio strategisch auszubauen. "Die Zeit zum Einkaufen ist günstig", so McNealy. "Zurzeit bekommt man wieder etwas für sein Geld." (tc)