Web

 

Sun verstärkt Abwerbeprogramm "H-P Away"

16.08.2004

Sun Microsystems will von Hewlett-Packards momentaner Schwäche im Bereich Enterprise Servers and Storage profitieren und hat dazu einen Ausbau seines Programms "H-P Away" angekündigt, das Anwender zum Umstieg auf Sun-Hardware bewegen soll. Kunden, die auf Ultrasparc-Server unter Solaris migrieren, müssen dabei erst im kommenden Jahr Rechnung und Zinsen bezahlen. Und wenn sie kleinere Server mit Opteron-Prozessoren von AMD wählen, erhalten sie 40 Prozent Rabatt, wenn sie gleichzeitig Solaris als Betriebssystem einsetzen.

Suns Senior Vice President Larry Singer erklärte, Sun wolle mit H-P Away im Laufe der kommenden zwölf Monate 150 HP-Kunden abwerben und damit 200 Millionen Dollar neuen Umsatz generieren. Erstmals aufgesetzt hatte Sun seine Abwerbetaktik im Juli 2003. Damals zielte Sun vor allem auf Anwender der von Compaq übernommenen Alpha-Server, die HP mittelfristig auslaufen lässt. (tc)