Web

 

Sun verkauft sein Mainframe-Rehosting-Geschäft

17.08.2006
Im Zuge seiner andauernden Suche nach nachhaltiger Profitabilität hat Sun Microsystems sein so genanntes Mainframe-Rehosting an Clerity Solutions aus Chicago verkauft.

Der Verkauf inklusive der Übernahme der direkt involvierten Mitarbeiter sei bereits am 30. Juni vollzogen worden, teilte Clerity gestern mit. Mit dem Rehosting-Angebot versuchte Sun, bisherige Mainframe-Anwender zur Migration auf die hauseigenen Unix-Server zu bewegen. Laut Website des kalifornischen Server- und Workstation-Bauers hat die Sparte bereits über 1200 Implementierungen erledigt.

Sun hatte zwei Mainframe-Anwendungen für sein hauseigenes Unix Solaris geschrieben. "Mainframe Transaction Processing" (MTP) und "Mainframe Batch Manager" (MBM) sind nun ebenfalls an Clerity übergegangen. Wie viele Mitarbeiter Clerity übernommen und was es für die Rehosting-Sparte bezahlt hat, ist nicht bekannt. Sun war für eine Stellungnahme noch nicht zu erreichen. (tc)