Web

 

Sun und University of Texas schalten Supercomputer an

01.10.2004

Sun Microsystems und die University of Texas in der texanischen Hauptstadt Austin werden heute einen Superrechner auf Basis der "Fire E25K"-Serverlinie in Betrieb nehmen. Das System dient der Berechnung und Analyse von Wettervorhersagen, Unwetterforschung etc.

"Maverick", wie der Hochleistungsrechner heißt, arbeitet mit 64 "Ultrasparc-4-"Prozessoren unter dem "Solaris"-Betriebssystem. Außerdem besitzt das System 512 GB Shared Memory auf 16 Systemplatinen. Die Massenspeicherkapazitäten belaufen sich auf mehrere TB.

Der Rechner, der am Advanced Computing Center der texanischen Universität eingesetzt wird, ist das Ergebnis einer einjährigen Arbeit von Experten bei Sun Microsystems, die ihre gesamten Kenntnisse zu Software, Speicher und Netztechnologien einbrachten. Die finanziellen Konditionen des Deals wurden nicht veröffentlicht. Bekannt ist lediglich, dass die Preise für Fire-E-25K-Systeme bei mehr als einer Million Dollar beginnen.(jm)